Tennisarm (RSI-Syndrom)

Der ‚Tennisarm‘ (engl. Repetitive Strain Injury) hat viele verschiedene Ursachen, unterschiedliche Symptommuster und erfordert daher eine individuell abgestimmte Behandlungsmethode. Der Tennisarm tritt bei Freizeit- und Leistungs-Sportlern auf sowie bei Berufstätigen mit körperlicher Arbeit, die häufig wiederholende Bewegungen gemeinsam haben.

URSACHEN
Es gibt verschiedene Ursachen für das Entstehen des RSI-Syndroms, dazu gehören
– Leistungssport
– Überbeanspruchung
– Repetitive Arbeitsbewegungen
– Unergonomischer Büroarbeitsplatz (Tastatur/Maus)
– Mangelhafte Sporttechnik

Die am häufigsten betroffen Regionen des RSI-Syndroms sind
– Handgelenk
– Ellenbogen
– Schulter
– Knie
– Knöchel
– Nacken

Problembeschreibung
– Gelenkschmerzen
– Muskelschmerzen
– Reduzierte Beweglichkeit
– Lokale Schwellung
– Bewegungsschmerzen

BEHANDLUNG
Die Behandlungsmethode des RSI-Syndroms hängt vor allem von der Ursache und die Ausprägung der Symptome ab.

Eine chiropraktische Therapie der Symptome beinhaltet
– Chiropraktische Wirbelkorrekturen
– Spezifische Dehn- und Streck-Übungen
– Haltungs-und Bewegungs-Beratung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.